Historische Mühle von Sanssouci

Mühlen in Potsdam –

ein geschichtlicher Rückblick

 

Potsdam war eine Stadt der Mühlen. Bereits im Jahre 993 wird in der Gründungsurkunde der Stadt die Existenz einer Mühle erwähnt. Ein genauer Standort ist jedoch nicht bekannt. Der erste sichere Nachweis einer Wassermühle, der „Hakenmühle“ stammt aus dem Jahre 1349. Sie war mit drei Mahlgängen ausgestattet und vom Wasser der Nuthe angetrieben.

Eine Windmühle wird erstmalig 1375 nahe der slawischen Burgsiedlung am Standort der heutigen Heiliggeist-Seniorenresidenz erwähnt. Sie bestand bis um 1650.

Im Jahre 1737 sind sieben Windmühlenstandorte belegt, 1745 bereits vierzehn und 1758 achtzehn. Um 1740 leben rund 12.000 Menschen in Potsdam. 100 Jahre später sind 38 Mühlen nachweisbar, die über 36.500 Einwohner versorgen.

Für die Entwicklung Potsdams waren die Mühlen ein wichtiger wirtschaftlicher und sozialer Faktor. Sie dienten als Mahlmühlen für die Mehl-, Malz- und Zichorienherstellung, als Manufakturzentren der Tuchbearbeitung und der Lederherstellung, als Schneidemühlen für das Baugewerbe und als Schleifmühlen für die Glas- und Metallbearbeitung. Wegen ihrer großen wirtschaftlichen Bedeutung standen die Mühlen unter besonderer Obhut der Kurfürsten und Könige.

 

Plan 16 - BLHA 377a.jpg

Es gab in Potsdam nur wenige Wassermühlen, da wegen des geringen Gefälles von Havel und Nuthe keine ausreichende natürliche Strömung vorhanden war und aufwändige Stauanlagen geschaffen werden mussten. Mit der zunehmenden Bevölkerungszahl der Stadt wurden deshalb mehr und mehr Windmühlen gebaut. Diese standen an den Ufern der großen Seen und auf den Hügeln der Umgebung und prägten weithin sichtbar das Bild der Residenzstadt.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden mit der zunehmenden Industrialisierung durch den Bau von Großmühlen, wie die Königliche Dampfmahlmühle 1841/42 die handwerklichen Manufakturmühlen in der Stadt mehr und mehr zurückgedrängt. Es begann das „Mühlensterben“.

 

MühStandort1.jpg

Diese Seite teilen

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren